8 Tipps für einen sicheren Schulweg

Zum Schulstart machen sich viele Eltern Gedanken über den Schulweg ihres Kindes. Für die ABC-Schützen ist der Weg eine Herausforderung. Wir haben acht Tipps für alle Eltern, damit Ihre Kinder sicher zur Schule kommen.

  1. Wählen Sie den sichersten und nicht den schnellsten Weg.
  2. Üben Sie vorher den Schulweg mehrmals zusammen. Ein Rollentausch, bei dem Ihr Kind Sie zur Schule bringen und die Gefahren des Weges erklären muss, kann helfen.
  3. Wählen Sie Wege mit sicheren Übergängen, wie z.B. Ampeln und Zebrastreifen. Weisen Sie Ihr Kind aber darauf hin, dass es trotzdem auf den Verkehr achten muss, bevor es die Straße überquert.
  4. Erklären Sie Ihrem Kind grundlegende Verkehrsregeln.
  5. Gucken Sie, ob Ihr Kind mit anderen Kindern, die den gleichen Schulweg haben, zusammengehen kann.
  6. Besprechen Sie mit Ihrem Kind mögliche Notsituationen, in die es auf dem Weg geraten kann und überlegen Sie zusammen Lösungen für diese Situationen.
  7. Planen Sie genug Zeit für den Schulweg ein. Wenn Ihr Kind sich beeilen muss, achtet es nicht auf seine Umgebung.
  8. Achten Sie darauf, dass andere Verkehrsteilnehmer Ihr Kind gut sehen können, z.B. durch reflektierende und helle Kleidung oder Warnwesten.

Versicherungsschutz für Schule und Freizeit
Viele Eltern glauben, dass ihr Kind bei Unfällen versichert ist. Die gesetzliche Unfallversicherung kommt zwar für Unfälle auf dem Schulweg und in der Schule selbst auf, jedoch besteht dieser Versicherungsschutz nicht in der Freizeit. Deshalb sollte schon vor Schulbeginn überprüft werden, inwieweit das Kind darüber hinaus versichert ist. Wenn der Schüler den direkten Schulweg verlässt oder nach der Schule Freunde besucht, ist eine private Unfallversicherung für Kinder ratsam. Sprechen Sie uns gerne an.

Ihr Schutzengel-Team der Provinzial-Versicherung Stefan Hülsdell in Niederwenigern